Der Deutschschweizer China-Blog

Im Equilibrium von Yin und Yang

Wang Zhaozong ist Tai-Chi Meister des Chen-Stils. Letztes Jahr konnte man ihn unter anderem am Chinesischen Neujahrsfest im Rolex Learning Center in Lausanne, am Mondfest in Basel oder am China Erlebnistag im Verkehrshaus Luzern sehen.

Bald läuft bei uns der dritte Teil von Kung Fu Panda in den Kinos. Die Filme sind neben den Action-Szenen vollgepackt mit chinesischer Mystik und Symbolik, was viele Zuschauer auf den ersten Blick aber nicht direkt verstehen dürften. Zudem lassen sich immer mehr Schweizer mit traditioneller Chinesischer Medizin behandeln, oder praktizieren gesundheitsfördernde Übungen wie Tai-Chi oder Chigong. Auch Kung Fu ist in der Schweiz immer mehr am kommen.

All diese Formen berufen sich immer wieder auf die Chinesische Mystik wie z.B. das Yin-Yang-Symbol, oder die unfassbare Kraft namens Chi, welche wohl als Vorlage für The Force in den Star Wars Filmen diente.

Wir sind heute mit Wang Zhaozong, einem Tai-Chi-Meister des Chen-Stils und Gründer der Tai Chi Akademie Schweiz-China, zusammengesessen und hoffen auf einige Entschlüsselungen bezüglich der chinesischen Mystik anhand des Beispiels von Tai-Chi.

8china | Carli Beeli | 6. März 2016


8china: Herr Wang, wann sind Sie zum ersten Mal mit Tai-Chi in Berührung gekommen, und was hat Sie daran fasziniert?
Wang Zhaozong: 1997 machte ich die ersten Tai-Chi-Versuche, als ich 18 Jahre alt war. Ich war damals Student an der Universität für Architektur und Technik in der Stadt Xi'an. Mein Architekturstudium war sehr anstrengend, und nach ein paar Jahren Studium, 1999, war ich gesundheitlich angeschlagen. Das war der Zeitpunkt, an dem ich mich noch stärker auf Tai-Chi zurückbesinnt habe. Ich merkte nach und nach, wie es mit mir gesundheitlich wieder aufwärts ging, und nach drei Jahren entschloss ich mich täglich Tai-Chi zu praktizieren. Heute geniesse ich jede Minute Tai-Chi und spüre wie es mir täglich neue Kraft gibt.
8china: Wie konnten Sie Ihren Tai-Chi Meister dazu bringen Sie auszubilden?
Wang Zhaozong: Ich hatte grosses Glück meinen Tai-Chi Meister Zhi Rulei kennenzulernen. Im Jahr 2000, als ich bereits seit zwei bis drei Jahren Tai-Chi praktiziert hatte, trafen wir uns auf dem Gelände meiner Universität in Xi'an. Dort praktizierten wir oft unabhängig voneinander Tai-Chi in einem kleinen aber wunderschönen Waldstück in der Nähe eines Gewässers. Während zwei Jahren sah er mich regelmässig Tai-Chi-Übungen machen, und mit der Zeit begann er mich zu instruieren, weil ich seiner Meinung nach passioniert, gutmütig und fleissig war.
8china: Was war die wichtigste Lektion, die Ihnen Ihr Meister Zhi Rulei beigebracht hat?
Wang Zhaozong: Obwohl die Bewegungsabläufe im Tai-Chi wichtig sind, sind die Ethik und die Ehrfurcht die wichtigsten Lektionen, die mir mein Meister beigebracht hat.

Tai-Chi-Meister Zhi Rulei, der Wang Zhaozong in Xi'an ausbildete. Zhi Rulei wurde von Tai-Chi-Grossmeister Chen Jin'ao ausgebildet, welcher ein direkter Nachfahre des Begründers des Tai-Chi Chuan im Chen-Stil, Chen Wangting, ist. Chen Wangting war ein General zur Zeit der Ming-Dynastie.

8china: Was glauben Sie, war der Grund dafür, dass Tai-Chi erfunden wurde?
Wang Zhaozong: Ich glaube, dass Tai-Chi nicht erfunden, sondern eher entdeckt wurde. Was wir bei uns in der Schweiz unter Tai-Chi verstehen, ist genauer gesagt das Tai-Chi Chuan. Das Tai-Chi selbst ist übergeordnet. Es ist ein universelles Gesetz, nach dem sich der ganze Kosmos bewegt. Dieses wurde von weisen Leuten bereits vor tausenden von Jahren durch Beobachtung von Mineralien, Lebewesen und Phänomenen im Kosmos entdeckt. Vor 3000 Jahren wurden diese Entdeckungen schliesslich im Buch der Wandlungen (I Ging), einem der ältesten klassischen chinesischen Texte, gesammelt. Das Tai-Chi Chuan wurde viele Jahrhunderte später aus diesen Lehren abgeleitet und für das Wohlbefinden des Körpers und Geistes konzipiert.
8china: Was sind die verschiedenen Stufen des Tai-Chi Chuan?
Wang Zhaozong: Es gibt drei Stufen. In der ersten Stufe praktiziert man das Tai-Chi Chuan durch Körperbewegungen und Körperhaltungen. Dadurch wird der Körper geschmeidiger und man spürt, wie sich jedes Gelenk des Körpers mehr und mehr entspannt, und sich der Blutfluss durch die Gelenke verbessert. Je besser man dies beherrscht, desto grösser ist der gesundheitlichen Nutzen davon, bzw. desto mehr Kraft kann man dadurch aufbauen. Wir bezeichnen diese Kraft als «Chi». In der nachfolgenden Stufe perfektioniert man die Geschmeidigkeit, sodass man die Gelenke kaum noch spürt, und sich der gesamte Körper mehr und mehr wie in flüssigem als im Zustand eines Festkörpers anfühlt. In der dritten Stufe wird das Tai-Chi Chuan zu einer Meditation, welche nicht nur den Körper flexibler und geschmeidiger macht, sondern auch den Geist und die Seele beruhigt. In diesem Zustand erlangt man selbstheilende Fähigkeiten.
8china: Ein Symbol, das man oft im Zusammenhang mit Tai-Chi zu sehen bekommt, ist das Yin-Yang-Symbol. Was verbindet das Symbol mit Tai-Chi?
Wang Zhaozong: Das Yin-Yang-Symbol widerspiegelt den dynamischen Balanceakt zwischen Yin und Yang. Dieser Balanceakt ist das Herzstück des Buches der Wandlungen und symbolisiert das universelle Gesetz des Tai-Chi.
8china: Tai-Chi Chuan im Chen-Stil, wie Sie es praktizieren, beinhaltet einige explosive Bewegungsabläufe. Was ist das Geheimnis der Geschwindigkeit dieser Bewegungen?
Wang Zhaozong: Das Geheimnis ist die Lockerheit. Die explosiven Bewegungen sind die Entladungen des Chi, welches vorher in den lockeren und friedlichen Bewegungen aufgebaut wurde.
8china: Lehren Sie aktiv Tai-Chi Chuan? Und wenn ja, wo?
Wang Zhaozong: Ja, ich instruiere zur Zeit drei Tai-Chi-Chuan-Gruppen in Basel. Ich bin glücklich mit den Fortschritten, welche die Leute in nur wenigen Monaten gemacht haben.

Wang Zhaozong lehrt mehrere Tai-Chi-Chuan-Gruppen in Basel.


An dieser Stelle möchten wir uns bei Wang Zhaozong für das interessante Interview bedanken. Weitere Infos finden Sie auf der Webseite der Tai Chi Akademie Schweiz-China.


Diskutieren Sie diesen Artikel mit uns in unserer WeChat Gruppe. Installieren Sie dazu WeChat auf Ihrem iPhone oder Android-Gerät, und scannen Sie den nachfolgenden QR-Code um zur Gruppe zu gelangen.
Diskutieren Sie diesen Artikel mit uns in unserer WeChat Gruppe. Installieren Sie dazu WeChat auf Ihrem iPhone oder Android-Gerät, und scannen Sie den nachfolgenden QR-Code um zur Gruppe zu gelangen.
WeChat Herunterladen für iPhone, Android oder Windows Mobile